Tsatsiki  - Ohne Anspruch auf Einzigartigkeit, aber mit Geschmack.

  • 1 Salatgurke reiben,
    kräftig salzen und ziehen lassen.
  • 500g Quark, Magerstufe
  • 250g Becher Joghurt (pur)
  • 1 kleiner Becher Cremé Fraiche
  • 1 Knoblauch Knolle

Quark mit Joghurt vermengen. Alle Knoblauch Zehen putzen und mit Knoblauchzange zerdrücken, zugeben.

Die geriebenen Gurken in Sieb mit Wasser abspülen (nicht zu lange, Gurke muss noch salzig schmecken),  etwas ausdrücken. In die Masse geben, cremig rühren und nach Geschmack nun Cremé Fraiche hinzugeben. Ich nehme den ganzen Becher. Pfeffern, evtl. 2-6 Eßlöffel Olivenöl hinzugeben. (Rezeptvorschlag von Robert). Originalrezept bei RezepteWiki: Tsatsiki

Fertig. Ps: Chiliöl gibt dem Mix einen leicht rosa Ton und Pfiff. Ein sprizer Zitronensaft kommt auch ganz gut.

3 Comments

Linear

  • Muling  

    Das ist ja mal ein Nerd-taugliches Rezept!. Danke dafür, werd ich gleich mal ausprobieren :-)

    • bed  

      Jo, geht ganz schnell und sorgt für Aufmerksamkeit beim Grillen ;-)

  • Olli  

    Jeah... Knoblauch freu

Add Comment

E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.

To prevent automated Bots from commentspamming, please enter the string you see in the image below in the appropriate input box. Your comment will only be submitted if the strings match. Please ensure that your browser supports and accepts cookies, or your comment cannot be verified correctly.
CAPTCHA

Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
BBCode format allowed
Markdown format allowed