Der Linuxtag 2007 findet dieses Jahr vom 30. Mai bis zum 2. Juni auf dem Messegelände unter dem Funkturm in Berlin statt. Normalerweise eine dieser Messen, die man auch gerne mal besuchen darf. Dieses Jahr ist der Linuxtag allerdings mit einem besonderen Umstand verbunden:

Der Schirmherr des Linuxtages ist -Tadaa, wer hätte das gedacht- der Herr des Bundestrojaners, der Rasterfahndung und von Stasi 2.0.

Ich sehe ungläubige Gesichter?

Der Beweis: http://www.linuxtag.org

Welch' ein Hohn und genaugenommen auch ein Verrat an dem Freiheitsgedanken der Open Source. Muß denn sowas sein? Kann man nicht jemand anderen als Schirmherr nehmen?

So, und wem das Essen nun noch nicht wieder hochgekommen ist und trotzdem hinwill:

Vergesst euer Stasi 2.0 T-Shirt nicht!

Zum selberkaufen

Zum selbermachen


So, und nun viel Spaß damit!

3 Comments

Linear

  • Netzpirat  

    Soweit bisher bekannt ist wird Herr Schäuble nicht auf dem Linuxtag erscheinen. Seine Patenschaft ist auch nur ein Standartvorgehen die der Träger seines Amtes jedes Jahr macht.

    • bed  

      Wie ich den Herrn Dr. Schäuble einschätze, müsste der auch vorher einen Aussuß befragen, damit er ein Briefing bekommt, was Linux eigentlich ist :-) Aber bei der Tour zum Gegen-G8, könnte ich da ja vorher mal reinschauen.

  • BtU  

    Netzpirat, das stimmt, in der Vergangenheit war immer jeweils der amtierende Innenminister Schirmherr. Trotzdem stellt sich mir da die Frage: Was hat ein Innenminister mit dieser Form der Computermesse zu schaffen? Wahrscheinlich ähnlich viel wie ein Einzelhandelsverkäufer mit dem Bau einer Kirchenorgel. IMHO sollte sich der Linuxtag schnellst möglich von seinen Schirmherren distanzieren solange noch nicht alles verloren ist und so zumindest den verbliebenen Teil seiner Glaubwürdigkeit sichern. Sonst ist auch die Gemeinützigkeit, wie der Linuxtag sie für sich proklamiert[1] nicht mehr gegeben, über bleiben lediglich wirtschaftlich/politische Interessen. [1] http://www.linuxtag.org/2007/de/linuxtag/mission.html

Add Comment

E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.

To prevent automated Bots from commentspamming, please enter the string you see in the image below in the appropriate input box. Your comment will only be submitted if the strings match. Please ensure that your browser supports and accepts cookies, or your comment cannot be verified correctly.
CAPTCHA

Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
BBCode format allowed
Markdown format allowed

Submitted comments will be subject to moderation before being displayed.