Ich habe es bisher nicht hingekommen, meinen Audio Ausgang vom Asus G1 zu überreden, den SP/DIF Ausgang zu aktivieren. In der neuesten C'T war ein Bericht über HDTV fähige Mediaplayer. Dort sprang mir der WD TV HD Mediaplayer ins Auge. Es wurde im Bericht etwas von alternativen Firmwares erzählt, deshalb habe ich mich auf die Suche gemacht und so allerlei nettes gefunden. Spontan habe ich mir auch so ein Teil zugelegt. Ich benutze die wdlxtv Firmware in Version 0.4. Diese Firmware ersetzt das Original und bringt u.a. die Fähigkeit einen USB Netzwerk Adapter zu nutzen. Damit ist man dann in der Lage, per NFS exportierte Verzeichnisse zu mounten und die Daten dann von dort zu beziehen. Ansonsten ist das anstöpseln einer USB Platte oder eines Sticks natürlich auch kein Ding. Gestern  habe ich meinen ersten HD-Film über diesen Weg gesehen. 

Der USB network Adapter wird von dem Linux auf dem Player unterstützt, das habe ich vorher an Hand des Chipsatzes (mcs7830) gecheckt. [WDTV HD Player Wiki]

Das Device nennt sich beim Hersteller: USB 2.0 10/100Mbps Ethernet Dongle SD-ADU2LAN-M1 (Speed Dragon) gekauft bei Reichelt. Jetzt kann ich mich jederzeit per telnet auf meinen WD einloggen.

Kleiner Apetithappen:

# cat /proc/cpuinfo 
system type             : Sigma Designs TangoX
processor               : 0
cpu model               : MIPS 4KEc V6.9
Initial BogoMIPS        : 291.84
wait instruction        : yes
microsecond timers      : yes
tlb_entries             : 32
extra interrupt vector  : yes
hardware watchpoint     : yes
ASEs implemented        : mips16
VCED exceptions         : not available
VCEI exceptions         : not available
System bus frequency    : 198000000 Hz
CPU frequency           : 297000000 Hz
DSP frequency           : 297000000 Hz
-------------------------------------------
# free
              total         used         free       shared      buffers
  Mem:       108036        84176        23860            0         9480
 Swap:            0            0            0
Total:       108036        84176        23860
--------------------------------------------
# uptime
 15:26:34 up  2:15, load average: 1.78, 1.79, 1.74
--------------------------------------------
# df -h
Filesystem                Size      Used Available Use% Mounted on
rootfs                   28.6M     28.6M         0 100% /
/dev/mtdblock3           28.6M     28.6M         0 100% /
/dev/sda1               111.8G     33.3G     78.5G  30% /tmp/media/usb/USB2/4214F5EE14F5E4B7

Eine Äbersicht der derzeitigen Unofficial Firmwares: wdtv_firmware_hacks [WDTV WIKI]

Offizielle Firmwares:
Produkt-Update WD TV

1 Trackback

Trackback specific URI for this entry

  • Zockertown: Nerten News 
    MPEG-TS unter Linux transkodieren (den Ton WDTV kompatibel machen)
    Ich bin ein Ina Müller Fan. Nur kommt einer der besten Sendungen von ihr, Inas Nacht, erst um 0:00 Uhr. Und dann auch noch mit meinem zweiten Liebling Jürgen von der Lippe. Ok, VDR ist ja immer noch mit dem Hund raus, also mit meinem Smart mx 40 aufg ...

8 Comments

Linear

  • loeppel  

    Hi,

    und bist du nach 3 Monaten immer noch damit zufrieden? Denn eine Popcorn kostet ja bedeutend mehr als die WDTV für gute 80 €.

    Also wie siehts im "langzeit test" aus?

    Gruß, loeppel

    • bed  

      Ja, sehr zufrieden. Reagiert sehr schnell, ausser die Sache, das der Audiokanal bei sehr wenigen Filmen nicht funktioniert. Keine Abstürze, die Fernbedienung ist sehr weitreichend, funktioniert sogar über Bande. Die Firma hat gerade ein umfassendes Firmware upgrade gemacht, welches ich noch nicht mitgegangen bin, weil jetzt kein Platz wäre mehr für das NFS Paket, was mir fehlen würden. Also ich würde es wieder kaufen.

  • Dirk  

    Hi,

    wie mountest Du denn auf dem Media Player die via NFS freigegebenen Verzeichnisse Deines PC?

    Gruß

    • bed  

      Mittlerweile habe ich den wdtv-live. Da nehme ich der Einfachheit halber Samba. Auf auf meinem Server ist weiterhin NFS. Bei der WdTV habe ich mich eingeloggt und einmal den mount Befehl abgesetzt, ist aber wohl gar nicht mehr nötig. http://b-rad.cc/928/wdlxtv-app-pack-nfs/

      • Dirk  

        Nochmal ne blöde Nachfrage: Wie lautet denn da der Standardlogin? Wenn ich mein WDTV via Telnet ansteuere, kenne ich die "Zugangsdaten" nicht...

  • bed  

    äh, wars nicht root und kein passwort?

    • Dirk  

      Ja, danke! Mounten funktioniert, nur zeigt mir das WDTV keine Inhalte aus den freigegebenen Ordnern an... wie hast Du das hinbekommen?

      Habe mir alternativ das App-Pack heruntergeladen und wie beschrieben die Datei auf einen USB-Stick gepackt und damit neu gestartet, aber installiert wurde nichts..?!

      • bed  

        Aber von einem anderen Linux kommst du auf diev Verzweichnisse? Wenn ja, Logfilse auf dem Server studieren, oder auf der wd. Da wird irgendwo die Lösung sein. Ich behaupte, es ging bei mir. Wie ich meinen NFS Server aufgesetzt habe, findest du im Blog, suche mal danach (NFS* oder fileserver)

Add Comment

E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.

To prevent automated Bots from commentspamming, please enter the string you see in the image below in the appropriate input box. Your comment will only be submitted if the strings match. Please ensure that your browser supports and accepts cookies, or your comment cannot be verified correctly.
CAPTCHA

Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
BBCode format allowed
Markdown format allowed